Chronik

1882
1882

Gründung der Feuerwehr Klaffer

Ein Großbrand 1879 in Klaffer, bei dem fünf Höfe niederbrannten und ein weiterer 1880, bei dem zwei Gehöfte in Flammen aufgingen und ein 14-jähriger Junge in der Feuersbrunst ums Leben kam, dürfte die Gemeindeväter und die Bevölkerung veranlasst haben, eine eigene Wehr zu gründen.

Als Gründer der Feuerwehr Klaffer gehen aus mündlichen Überlieferungen Kandidus Grininger, Mathias Sonnleitner und Mathias Pfoser hervor.

1926
1926

Kauf und Verwendung von Handspritze

Die FF Klaffer kaufte im Jahre 1923 eine Handspritze um 22 Millionen Kronen, welche am 7. Oktober 1923 eingeweiht wurde. Die neue Handspritze wurde 1926 bei einem Großbrand in Pfaffetschlag eingesetzt. Dieses Feuer vernichtete beinahe die gesamte rechte Dorfhälfte.

1936
1936

Ankauf und Weihe der Gugg-Motorspritze

1934 wurde die erste Gugg-Motorspritze angekauft und im Jahre 1936 feierlich gemeinsam mit dem neuen Spritzenwagen eingeweiht.

1938
1938

Auflösung der FF Klaffer

Nach dem Anschluss an das Deutsche Reich wurde genauso wie die Gemeinde auch die Feuerwehr in Klaffer aufgelöst und als Löschzug der FF Ulrichsberg zugeteilt. Der Löschzug hatte damals mehr aktive Mitglieder als die Hauptfeuerwehr Ulrichsberg.

1946
1946

Löschzug wurde wieder zur Feuerwehr

Klaffer wurde wieder selbstständige Gemeinde und auch aus dem Löschzug wurde wieder die Feuerwehr Klaffer. Erster Kommandant wurde Alois Löffler.

1948
1948

Bau Feuerwehrhaus

Bau des ersten Gemeindehauses 1948/49. Es war auch ein Feuerwehrhaus und ein Schlauchturm eingeplant. Nicht lange konnte sich die Feuerwehr ihrer neuen Unterkunft erfreuen, denn knapp zwei Monate nach der Einweihung musste das Amtsgebäude und das Feuerwehrhaus für die russischen Besatzungstruppen geräumt werden. Der Schlauchturm wurde zum Wachturm umfunktioniert. Die Feuerwehr wurde in ein Nebenhaus des Gasthofes Sammer einquartiert.

1953
1953

neuer Kommandant

Josef Zoidl wird neuer Feuerwehrkommandant.

1955
1955

Erstes Auto

Am 9. Mai 1955 wurde das erste Auto, ein Jeep, und kurze Zeit später eine Motorspritze angekauft. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde die Bespannung des Spritzenwagens von vorher bestimmten Pferdebesitzern bestellt.

1956
1956

Renovierung FF-Haus

Das Feuerwehrhaus beim ersten Amtsgebäude wurde renoviert und die Feuerwehr konnte wieder in ihre vorherige Zeugstätte einziehen.

1958
1958

Neuer Kommandant

Franz Wittner wird neuer Kommandant der Feuerwehr Klaffer.

1960
1960

Neue Feuerwehrfahne

Eine Feuerwehrfahne wurde durch Spenden finanziert und am Florianisonntag feierlich eingeweiht.

1961
1961

Planung Bau Feuerwehrhaus

Der Bürgermeister informierte den Gemeinderat über den geplanten Bau eines Feuerwehrhauses. Da auch die Raumsituation der Gemeinde sehr beengt sei führte der Bürgermeister weiter aus, dass ein Ausbau mit zusätzlichen Räumlichkeiten für Gendarmarie, Postamt und Raiffeisenkasse gedacht ist.

1964
1964

Fertigstellung Feuerwehrhaus

Im Oktober wurde das Feuerwehrhaus und die neuen Amtsräume fertiggestellt und am 11. Oktober feierlich eingeweiht.

1965
1965

Weihe Motorspritze RVW 75

Am Florianitag wurde eine neue Motorspritze (RVW 75) eingeweiht und die 1934 angekaufte wurde ausgeschieden.

1967
1967

Ankauf Kleinlöschfahrzeug

Am 2.Oktober wurde ein neues Kleinlöschfahrzeug Ford Transit angekauft und das Alte außer Dienst gestellt. Der Jeep wurde versteigert.

1973
1973

Neuer Kommandant

Adolf Pfoser wird neuer Feuerwehrkommandant.

1978
1978

Neuer Kommandant

Albert Obermüller wird der neue Kommandant der FF.

1983
1983

Übergabe VW Supermatic

Ende Mai wurde die neu angeschaffte Tragkraftspritze (VW Supermatic) der Feuerwehr übergeben.

1984
1984

Renovierung Stinglfelsentreppe

Die Feuerwehr Klaffer nahm sich der Renovierung der Treppe auf den Stinglfelsen an. Dadurch war ein sicherer Aufstieg zur Gipfelmesse gewährleistet.

Die Messe findet jährlich im September bei Schönwetter statt.

1985
1985

Feuerwehrleistungsabzeichen Gold

Aus personeller Sicht setzte Norbert Sonnleiter einen Meilenstein: Er ist der erste Feuerwehrmann der FF Klaffer, der das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold ablegte.

1986
1986

Erneuerung des Alarmierungssystems

In der Gemeinderatssitzung vom 7.März wurde die Einverständniserklärung unterzeichnet, dass die Feuerwehr bei allen Notfällen telefonisch unter der, von der Post neu eingerichteten, Telefonnummer 122 alarmierbar ist. Es wurde auch bekräftigt, dass die bisherige Alarmierung mittels Druckknopf beim Feuerwehrhaus bestehen bleibt. Seit diesem Tag ist die Feuerwehr bundesweit unter der Notrufnummer 122 erreichbar.

1988
1988

Neuer Kommandant

Johann Höller wird neuer Feuerwehrkommandant.

1988

Ausbau Feuerwehrhaus + Weihe

Das neu ausgebaute Feuerwehrhaus wurde am 1.September feierlich eingeweiht.

1990
1990

Neues Tanklöschfahrzeug

Im Oktober 1990 wurde das Tanklöschfahrzeug von der Firma Rosenbauer ausgeliefert und noch im gleichen Jahr wurden zahlreiche Übungen damit abgehalten.

1993
1993

Neuer Kommandant

Norbert Sonnleitner wird zum neuen Kommandanten der FF Klaffer gewählt.

1998
1998

Erneuerung Gipfelkreuz Stinglfelsen

Das Kreuz am Stinglfelsen wurde im Laufe der Zeit baufällig. 1998 war es dann so weit: Es wurde abgerissen und von der FF Klaffer durch ein neues, 8m hohes Kreuz mit einer Inschrift ersetzt. Am 11.Oktober wurde dieses im Rahmen der Gipfelmesse von Pfarrer Engelbert eingeweiht. Im Anschluss fand gemeinsam mit der Schilift GmbH und der Bergrettung eine Abseilübung von der Hochfichtbahn statt.

1999
1999

Bezirksfeuerwehrskirennen

Mittlerweile Fixpunkt im Terminkalender der Feuerwehren ist das am 17. Jänner erstmalig ausgetragene Bezirksfeuerwehrschirennen am Hochficht.

2001
2001

Gründung Jugendgruppe

Gründung der Jugendgruppe mit 13 Jugendfeuerwehrmitgliedern. Erster Jugendbetreuer war Günter Plöderl.

2001

Neuer Kommandant

Josef Kasper war für ein Jahr Kommandant. Ihm folgte 2002 Josef Ober.

2002
2002

Neues Löschfahrzeug

Da das alte KLF wegen unverhältnismäßiger Reparaturen nach 35 Jahren ausgeschieden werden musste wurde am 31. Oktober ein neues Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung von der Firma Rosenbauer angekauft.

2003
2003

Neuer Feuerwehrkommandant

Günther Gierlinger wird neuer Feuerwehrkommandant.

2004
2004

Neues Transportmittel für die Jugendgruppe

Die Feuerwehr kauft für den Transport der Jugendgruppe ein vom Roten Kreuz ausgeschiedenes Rettungsfahrzeug an und baute es in Eigenregie um. Da im Feuerwehrhaus für dieses kein Platz war wurde die Garage beim Arzthaus adaptiert und das Kommandofahrzeug dort eingestellt. Aus Gründen der Zweckmäßigkeit wurde mit dem Sportverein vereinbart, dass auch dieser das Fahrzeug benutzen kann. Um den Missbrauch von Blaulicht und Funk durch Jugendliche zu vermeiden wurde dieses nicht eingebaut.

2009
2009

Neue Jugendbetreuerin

Manuela Krieg übernimmt von Günter Plöderl die Tätigkeit des Jugendbetreuers.

2010
2010

Bezirkssieg in Bronze und Silber

Die Jugendgruppe erreichte in dieser Bewerbssaison den Bezirkssieg in Bronze und Silber. Sie steigen somit in die 1. Klasse auf.

2012
2012

Landessieger

Martin Schmid trat am 9. März beim Funkleistungsabzeichen in Gold an. Er erreichte alle Punkte und wurde Landessieger.

2014
2014

Bau Feuerwehrhaus

Der Bau des neuen Feuerwehrhauses, welches sich mitten im Zentrum von Klaffer befinden sollte, erstreckte sich über die Jahre 2013-2014. Im Mai 2014 wurde das Gebäude eingeweiht und feierlich eröffnet.

2016
2016

Neues Mannschaftstransportfahrzeug

Da das alte Kommandofahrzeug nach ca. 300.000 km ausgeschieden werden musste, da mehrere größere Reparaturen zu tätigen waren, wurde beschlossen ein neues Mannschaftstransportfahrzeug anzukaufen. Der neue VW T6 wurde am 17. August in Linz am Landesfeuerwehrkommando in Empfang genommen.

2017
2017

Waldbrandübung

Von 30.6 – 2.7 fand die von Kommandant Gierlinger mitorganisierte ABCFFD17 (Austrian Bavarian Czech Forest Fire Drill 2017) statt. An dieser Länderübergreifenden Waldbrandübung nahmen neben mehreren Feuerwehren aus Deutschland, Tschechien und Österreich auch das Bundesheer, mit Hubschraubern und Löschflugzeugen, und andere Rettungsorganisationen (Polizei, Rotes Kreuz, Bergrettung, Hundestaffel etc.) teil.

2018
2018

Neuer Kommandant

Gierlinger Günther stellt sich nach 16 Jahren als Kommandant nicht mehr der Wiederwahl. Neuer Kommandant wird Christoph Plöderl.

Im Herbst absolvierten 3 Gruppen unserer Feuerwehr als erste im Bezirk die neue Branddienstleistungsprüfung.

2019
2019

Neue Jugendbetreuerin

Stefanie Gierlinger übernimmt von Manuela Krieg nach bereits langer Mithilfe die Tätigkeit des Jugendbetreuers.

2019

Neues Rüstlöschfahrzeug

Am 31. Juli konnte das neue Rüstlöschfahrzeug von der Firma Rosenbauer übernommen werden, welches das bereits 30 Jahre alte TLF ersetzt.

2020
2020

Ankauf neuer Tragkraftspritze

Da die alte VW Supermatic nicht mehr dem Stand der Dinge entspricht (800l/min Förderleistung) wurde der Ankauf einer neuen Tragkraftspritze beschlossen. Am 26.Februar holte eine Abordnung des Kommandos eine FOX 4 von der Firma Rosenbauer ab. Diese Pumpe hat eine Förderleistung von 1800l/min.

2021
2021

Umstellung auf Digitalfunk

Zug um Zug werden in Oberösterreich sämtliche Feuerwehren bezirksweise auf den neuen, digitalen TETRA-Funk umgestellt. Dieses bundesweit einheitliche Funksystem ermöglicht es nun sämtlichen Behörden und Organisation mit Sicherheitsaufgaben (deshalb auch BOS-Funk genannt) miteinander zu kommunizieren. Die Organisation, Programmierung und Ausgabe der Funkgeräte für die 880 Feuerwehren, wird durch das Oö. Landes-Feuerwehrkommando vorgenommen.