Skip to main content

Einsätze 2019

Wiesenbrand Vorderanger

Heute wurden die Feuerwehren Klaffer und Schwarzenberg um kurz vor 13:30 Uhr nach Vorderanger zu einem Brandeinsatz alarmiert.
Beim Eintreffen stellte sich herraus, dass ein Brauchtumsfeuer durch den Wind und die Trockenheit außer Kontrolle geriet und im Umkreis von 100 m die Wiese in Brand stand. Während die Brandausbreitung mit den Wassertanks der beiden Tanklöschfahrzeuge verhindert wurde, wurde gemeinsam eine Zubringerleitung von der Großen Mühl errichtet.  Das Feuer konnte nach Fertigstellen der Löschwasserversorgung abgelöscht werden und anschließen suchten wir die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera auf weitere Glutnester ab . Um 15:13 Uhr war der Einsatz beendet und alle 35 Kameraden konnten wieder einrücken.

Brand Wohnhaus Ulrichsberg

Am 4. Juni um 18:41 Uhr wurde die Feuerwehr Klaffer gemeinsam mit den Feuerwehren Julbach, Ödenkirchen und Ulrichsberg mittels Sirene und Handyalarmierung nach Seitelschlag (Gem. Ulrichsberg) alarmiert. 

Vermutlich löste ein Lupenefekt (gebündelte Sonneneinstrahlung durch Glas) den Brand an der Holzfassade aus, der bereits auf den Dachstuhl übergriff. Die Feuerwehr Klaffer unterstützte die Kameraden aus Ulrichsberg mit dem Aufbau einer Zubringerleitung von einem nahegelegenen Hydranten. Anschließend wurde die Brandstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert und mittels HD-Rohr Nachlöscharbeiten durchgeführt. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet und alle Wehren konten nach einer kurzen Nachbesprechung einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. 

Wasserschaden Ulrichsberg

Im Bezirksaltenheim Ulrichsberg ist in der Nacht auf Mittwoch 29. Mai ein Rohr in der Warmwasserleitung gebrochen, welche den gesamten Keller überflutete. Da ein Brandmelder eine Störung meldete wurde im betroffenen Bereich nachgesehen und der Hausmeister verständigte den Kommandanten der Feuerwehr Ulrichsberg. Da mehrere Tauchpumpen und Nasssauger benötigt wurde auch die Feuerwehr Klaffer und Ödenkirchen um 11:00 Uhr zum Einsatz gerufen. Am frühen Nachmittag konnte der Keller vollständig ausgepumpt werden. 

Die Feuerwehr Klaffer war mit 6 Mann/Frau mit LF-B und MTF bis 14:00 Uhr im Einsatz

Wasserschaden Schönberg

Am 17.März 2019 wurde die Feuerwehr Klaffer um 10:16 mittels Sirene und Handyalarmierung von der Landeswarnzentrale zu einem Wasserschaden nach Schönberg alarmiert.

Aufgrund der Schneeschmelze, sowie der starken Regenfälle der letzten Tage war im Keller eines Einfamilienhauses Wasser eingedrungen. Mit Hilfe mehrerer Tauchpumpen sowie des Nasssaugers konnten die Kellerräume ausgepumt werden. Nach ca. einer Stunde war der Einsatz wieder beendet und die Kameraden konnten wieder einrücken.

 

Fahrzeugbergung Pfaffetschlag

Am 11 März wurde die FF Klaffer bereits zum zweiten Mal an diesem Tag zum Einsatz gerufen. Dieses mal war der Grund dafür eine Fahrzeugbergung. Auf der Zufahrtstraße zum Schigebiet Hochficht kam ein Kleinbus von der schneeglatten Fahrbahn ab und rutschte über eine Böschung. Ein Baumstumpf verhinderte ein weiteres Abrutschen des Busses. Der Gemeindetraktor aus Klaffer wurde angfordert um uns bei der Bergung zu unterstützen. Während der Fahrzeugbergung war die Zufahrtsstraße zum und vom Schigebiet für ca. eine halbe Stunde gesperrt. 

Sturmtief Eberhard

Von Sonntag 10.März auf Montag 11.März zog das Sturmtief Eberhard über das Land. Auch die Gemeinde Klaffer war von diesem Sturm betroffen.

Um 20:15 erfolgte die erste telefonische Alarmierung zu mehreren umgestürzten Bäumen im Bereich Badesee. Die beiden Bäume wurden entfernt und die Kameraden rückten nach kurzer Zeit wieder ins Feuerwehrhaus ein. Nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft folgte erneut eine telefonische Alarmierung zum selben Einsatzort. Ein Baum war auf der Zufahrtsstraße zum Badesee umgestürzt und blockierte die Straße. Mit Hilfe des Gemeindetraktors wurde der Baum in den Seitengraben geschoben damit die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Während einer Kontrollfahrt durch den Einsatzleiter entschied dieser gemeinsam mit dem Bürgermeister im Bereich Badesee eine Straßensperre für die Dauer des Sturms zu errichten, da die Gefahr zu groß war, dass Personen dadurch gefährdet werden. Um 22:00 Uhr konnten die Kameraden ins wohl verdiente Bett.

Um kurz nach 5 Uhr Früh wurde die Feuerwehr Klaffer mittels Sirene und Handyalarmierung erneut alarmiert. Einsatzstichwort: "Baum über Straße Richtung Hochficht". Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde der Baum entfernt und die Straße gereinigt, sodass die Mitarbeiter des Schigebiets sicher in ihre Arbeit fahren konnten. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

Brand Wohnhaus Ulrichsberg

Am 10. März 2019 wurde die Feuerwehr Klaffer gemeinsam mit den Feuerwehren Aigen, Ödenkirchen und Ulrichsberg um 13:27 Uhr zu einem Wohnhausbrand nach Hintenberg gerufen. Vermutlich durch Schweißarbeiten an einem Moped kam es zu einem Brand in einer Garage eines Einfamilienhauses. Die FF Klaffer unterstützte die weiteren Wehren mit einem Atemschutztrupp beim Innenangriff. Aufgrund des schnellen Eingreifens konnte der Brand rasch gelöscht werden und größerer Schaden verhindert werden. Die Feuerwehren konnten nach ca. einer Stunde wieder in die Feuerwehrhäuser einrücken.

3x Brandmeldealarm Holzschlag

Dreimal innerhalb von zwei Wochen löste am Holzschlag ein Brandmeldealarm den Einsatz der Feuerwehren Schwarzenberg und Klaffer aus.

15. Februar 2019

Um 16:45 Uhr rückten die beiden Wehren unverzüglich zum Einsatzort aus. Während der Anfahrt wurde bereits telefonische Rücksprache mit den Leiter der Jugendherberge gehalten, der uns mitteilte, dass es sich um einen Melder im Dachbodenbereich handelt und dieser mehrmals auslöste. Beim Eintreffen wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera abgesucht, wobei zum Glück kein Brand festgestellt wurde. Die Brandmeldeanlage wurde zurück gestellt und beide Feuerwehren konnten nach einer Stunde wieder einrücken.

18. Februar 2019

Drei Tage nach dem letztem Einsatz hieß am 18.Februar um 15:10 Uhr das Einsatzstichwort erneut Brandmeldealarm am Holzschlag. Bei der Anfahrt konnte durch den Betreiber der Herberge bereits Entwarnung gegeben werden. Unsere Feuerwehr kontrollierte mit der Wärmebildkamera den Bereich um den ausgelösten Melder. Die Feuerwehr Schwarzenberg konnte den Einsatz bereits während der Anfahrt wieder beenden. Die Klaffegger Feuerwehrmänner/frauen rückten nach einer halben Stunde wieder ein und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

4. März 2019

Gegen Mittag hieß für die Feuerwehren Schwarzenberg und Klaffer das Einsatzstichwort erneut Brandmeldealarm. Wieder war es ein Melder im Dachbodenbereich der auslöste. Im Bereich des Melders wurde eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera durchgeführt. Nach dem Rückstellen der Brandmeldeanlage konnten nach 45 Minuten beide Feuerwehren wieder einrücken

Fahrzeugbergung Hochficht

Am 26.Jänner 2019 um 09:23 Uhr heulte in Klaffer bereits das neunte mal in diesem Monat die Sirene. Die Alarmierungsmeldung hieß "Fahrzeugbergung".  Am Anfang war das Auffinden des PKW sehr schwierig da die Ortsangabe des Anrufers sehr ungenau war. Schlussendlich wurde das Gefährt auf einem gesperrten Forstweg mehrere Kilometer im Wald zwischen Schöneben und Schigebiet Hochficht entdeckt. Da dieser Weg für unsere Fahrzeuge unbefahrbar war wurde der Gemeindetraktor aus Ulrichsberg angefordert, welcher uns schlussendlich zum Einsatzort brachte. Das KFZ wurde mit dem Traktor aus dem Wald gezogen und der Autolenker konnte seine Fahrt unbeschadet fortsetzten. Die Feuerwehr Klaffer konnte nach gut 3 Stunden Einsatzbereit ins Zeughaus einrücken. 

Verkehrsunfall Klaffer

Am 19. Jänner 2019 wurden die Feuerwehren Klaffer und Ulrichsberg um kurz nach 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person an der Ortseinfahrt Klaffer alarmiert. Ein Fahrzeuglenker hat die Kontrolle über seinen PKW verloren und kam schlussendlich am Dach liegend zum Stillstand.

Beim Eintreffen der beiden Wehren war zum Glück niemand im Fahrzeug eingeklemmt. Der Lenker konnte sich selbstständig aus dem Wagen befreien. Die Arbeiten an der Unfallstelle beschränkten sich auf Absichern, aufstellen des Fahrzeuges sowie die Fahrbahnreinigung. Der Fahrzeuglenker blieb zum Glück unverletzt. Die Feuerwehr Klaffer rückte nach ca. 45 min wieder ins Zeughaus ein.

Brand Gewerbe Ulrichsberg

Zum zweiten Einsatz an diesem Tag (14.01.2019) heulte in Klaffer um 07:30 Uhr die Sirene. Einsatzstichwort: Brand Gewerbe/Industrie in Ulrichsberg. Vermutlich durch einen Defekt an der Heizungsanlage kam es zum Brand in einem Hochsilo, der gefüllt mit Sägespänen war.

Unsere Feuerwehr unterstützte die Feuerwehren Ulrichsberg, Ödenkirchen und Julbach mit unseren Atemschutzträgern beim Ausräumen des Silos. Von der Feuerwehr Ulrichsberg wurde ein spezielles Absauggerät der Feuerwehr Hinterberg (FR) nachgefordert, um das Ausräumen zu beschleunigen. Um kurz vor 17:00 Uhr konnten die Feuerwehren wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Fahrzeugbergung Klaffer

Am 14. Jänner 2019 wurde die Feuerwehr Klaffer um 06:23 Uhr zu einer Fahrzeugbergung im Bereich Kreuzung Gewerbegebiet alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte lag ein PKW auf der Seite. Mit Hilfe eines Radladers wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt. Der Fahrzeuglenker konnte nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz die Unfallstelle verlassen. Nach Rücksprache mit der Polizei konnte der Einsatz nach kurzer Zeit beendet werden und die Einsatzkräfte konnten einrücken.

Technischer Einsatz

Am 13. Jänner 2019 wurden um 22:06 Uhr die Kameraden erneut zu umgestürzten Bäumen im Bereich „Langer Wald“ alarmiert. Nach kurzer Lageerkundung mit der Polizei wurde relativ rasch beschlossen den Bereich aufgrund der zu großen Gefahr zu Sperren. Gemeinsam mit den nachalarmierten Feuerwehren Schwarzenberg, Breitenberg (DE), Klafferstrass (DE) und Lackenhäuser (DE) wurde eine provisorische Umleitung eingerichtet bis eine beschilderte Umleitung von Straßenmeisterei und Deutscher Straßenaufsicht errichtet wurde.

Nachdem dieser Einsatz beendet war wurde nach Rücksprache mit der Polizei die Zufahrt zum Schigebiet Hochficht ebenfalls gesperrt. Um kurz nach zwei Uhr früh konnten die von den letzten Tagen bereits erschöpften Kameraden ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

 

Freimachen Vekehrsweg

Am 10. Jänner 2019 um 07:43 Uhr starteten einige Kameraden in einen arbeitsreichen Tag. Aufgrund der Menge an Neuschnee drohten wieder mehrere Bäume umzustürzen. Unsere Einsatzorte waren die Zufahrt zum Schigebiet Hochficht, der „Lange Wald“ sowie ein Waldstück in der Ortschaft Freundorf. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Hochficht Bergbahnen, Forstservice Böhmerwald und MH Erdbau konnten die gefährdeten Bäume entfernt werden. Um 15 Uhr war der Einsatz wieder beendet.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei den oben genannten Firmen.

Technischer Einsatz

Am 9. Jänner 19 heulte um 21:55 Uhr erneut die Sirene. Die Feuerwehr Klaffer rückte kurz nach der Alarmierung erneut Richtung Pfaffetschlag aus. Auf der Zufahrtsstraße Richtung Hochficht blockierten einige Bäume die Fahrbahn. Nach dem Entfernen der Bäume wurde die Straße nach Rücksprache mit der Polizei für den Verkehr bis am nächsten Vormittag gesperrt.

Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

 

Technischer Einsatz

Am 9. Jänner um 16:03 Uhr wurde die Feuerwehr Klaffer mittels Sirene und Handyalarmierung zu mehreren umgestürzten Bäumen im Bereich „Langer Wald“ alarmiert.

Nach Eintreffen am Einsatzort wurden die Feuerwehr Schwarzenberg, Breitenberg (DE), Klafferstraß (DE) und Lackenhäuser (DE) zur Unterstützung angefordert. Die FF Schwarzenberg unterstützte uns bei den Sägearbeiten im Waldstück, während die Deutschen Wehren für die Dauer der Straßensperre eine Umleitung errichteten.

Nach Erkundung weiterer Straßen durch den Einsatzleiter wurde die Klaffegger Feuerwehr noch zu umgestürzten Bäumen im Bereich Freundorferhäusln sowie Richtung Hochficht entsandt. Als alle Straßen wieder für den Straßenverkehr passierbar waren konnten die Einsatzkräfte um 20 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Verkehrsunfall Klaffer

Am 2. Jänner 2019 ereignete sich im Bereich Umfahrungskreuzung Höhe Kirche in Klaffer ein Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Fahrzeug des Winterdienstes.

Um 15:43 Uhr wurden die Feuerwehren Klaffer und Ulrichsberg mit dem Einsatzstichwort: VU mit eingeklemmter Person zu diesem Unfall alarmiert. Beim Eintreffen wurde festgestellt, dass sich keine Person mehr im PKW der völlig deformiert auf der Straße stand befindet.

Unsere Aufgabe beschränkte sich auf das Absichern der Unfallstelle, das Reinigen der Fahrbahn, binden von ausgelaufenen Betriebsstoffen sowie unterstützen des Abschleppunternehmens bei der Fahrzeugbergung. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet und beide Wehren konnten wieder einrücken.

 

Einsätze 2018

Brand Wohnhaus Ulrichsberg

Am 28.Dezember 2018 wurden um 16:01 Uhr die Feuerwehren Ulrichsberg, Ödenkirchen, Aigen und Klaffer zu einem Wohnhausbrand in Schindlau alarmiert. Die eintreffenden Kräfte aus Klaffer meldeten sich bei der Einsatzleitstelle der Feuerwehr Ulrichsberg und bekamen die Information nicht mehr benötigt zu werden, da es sich nur um einen Brand kleineren Ausmaßes handelte und dieser bereits unter Kontrolle war. Die Feuerwehr Klaffer konnte somit nach 30 Minuten wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Sturmschaden Badesee

Am Vormittag des 24.Dezember 2018 heulte kurz vor dem Abholen des Friedenslichtes die Sirene in Klaffer. Grund dafür war ein umgestürzter Baum im Bereich des Badesees der die Straße blockierte. Beim Eintreffen waren bereits Mitarbeiter des Gemeindebauhofs an der Einsatzstelle welche den Baum entfernten. Darum konnten die Feuerwehrkameraden die Einsatzbereitschaft nach kurzer Zeit wieder herstellen.

Brandmeldealarm Hochficht

Am 13. November kurz vor 8 Uhr Früh löste ein Brandmeldealarm am Hochficht aus, wodurch auch die Feuerwehr Klaffer mittels Sirene und Handyalarmierung alarmiert wurde. Nach kurzer Zeit rückte das TLF vollbesetzt zum Einsatzort aus. Beim Eintreffen wurde festgestellt, dass ein Rauchmelder durch Wasserdampf ausgelöst hatte. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt und die Feuerwehr Klaffer konnte nach 45 Minuten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Suchaktion Pfaffetschlag

Am 25. August 2018 wurde die Feuerwehr Klaffer um 03:55 Uhr mittels Sirene und Handyalarmierung zu einer Personensuche nach Pfaffetschlag alarmiert. Nach Rücksprache mit der Polizei wurden die Feuerwehren Aigen, Schwarzenberg und Ulrichsberg nachalarmiert. Kurz vor deren Eintreffen wurde die vermisste Person durch die Polizei aufgefunden und dem Team des Roten Kreuzes zur weiteren Versorgung übergeben. Somit wurde der Einsatz erfolgreich beendet und alle Feuerwehren konnten nach ca. einer Stunde wieder einrücken.

Brand KFZ Kräuterkirtag

Um 13:26 Uhr des 15. August 2018 wurde die FF Klaffer während den Arbeiten am Kräuterkirtag von der Landeswarnzentrale zu einem KFZ Brand mitten in Klaffer alarmiert. Die Brandsicherheitswache machte sich umgehend mit dem TLF auf den Weg zum Einsatzort. Dort angekommen wurde festgestellt, dass eine Eismaschine brannte, welche bereits durch einen aufmerksamen Besucher gelöscht wurde. Nach einer kurzen Kontrolle konnten die Feuerwehrmänner/frauen sich wieder den Arbeiten am Kirtag widmen. 

Danke den Besuchern des Kirtags, dass sie den Einsatzkräften eine rasche Durchfahrt zur Einsatzstelle ermöglichten. 

Tierrettung Vorderanger

Am 7. Juni 2018 war in Vorderanger eine Kuh in eine missliche Lage gekommen welche der Landwirt nicht mehr selbständig befreien konnte. Daraufhin alarmierte er um kurz nach sieben Uhr die Feuerwehr Klaffer um ihn bei der Tierrettung zu unterstützen. Durch Manneskraft und einiger technischer Hilfsmittel konnte die Kuh schonend binnen kürzester Zeit unverletzt gerettet werden.

Brandmeldealarm Holzschlag

Am 8. März 2018 löste kurz nach Mittag die Brandmeldeanlage am Holzschlag aus, weshalb die Feuerwehren Schwarzenberg und Klaffer von der Landeswarnzentrale mittels Sirene und Handy alarmiert worden sind. Beim Eintreffen wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Nach Kontrolle des ausgelösten Melders wurde die Brandmeldeanlage zurückgesetzt und die beiden Feuerwehren konnten wieder einrücken.

Fahrzeugbergung Pfaffetschlag

Am 16. Februar um 10:12 Uhr wurde unsere Feuerwehr zu einer Fahrzeugbergung nach Pfaffetschlag gerufen. Auf der einzigen Zufahrtsstraße zum Schigebiet Hochficht ist ein Winterdienstfahrzeug umgestürzt. Während der Anfahrt wurden die FF Schwarzenberg und die FF Ulrichsberg nachalarmiert.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle war sofort klar, dass noch weitere Kräfte benötigt werden. Aufgrund der großen Menge an ausgelaufenen Diesel und zum Umfüllen des beschädigten Fahrzeugtanks wurde die FF Rohrbach mit dem Öleinsatzfahrzeug alarmiert. Es wurde im nahegelegenen Bach eine Ölsperre errichtet und die Kanalschächte mit Kanaldichtkissen der Feuerwehr Rohrbach abgedichtet um eine Gefährdung der Umwelt zu verhindern. Der Fahrer wurde unbestimmten Grades verletzt, vom Roten Kreuz erstversorgt und ins LKH Rohrbach gebracht.

Der Schneepflug wurde anschließend mit den Kränen der Firmen Hehenberger und Katzinger aufgestellt und abtransportiert.

Die Straßensperre zum und vom Schigebiet konnte nach 5 Stunden wieder aufgehoben werden. Nach den Aufräumarbeiten wurde um 15:45 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Brandeinsatz Klaffer

Am Faschingsdienstag um 5 Uhr Früh wurden die Feuerwehrmänner und Frauen durch die Sirene aus dem Schlaf gerissen. Alarmierungsgrund war ein Kleinbrand im Ortsgebiet von Klaffer. Wir rückten unverzüglich mit LF-B und TLF zum Einsatzort aus. Dort eingetroffen stellte der Einsatzleiter fest, dass eine Biotonne brannte. Der Brand wurde mit dem HD-Rohr gelöscht und anschließend mit der Wärmebildkamera auf Glutnester abgesucht. Nach einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Technischer Einsatz Hochficht

Am 5. Februar um kurz vor 17:00 Uhr wurden die Feuerwehren Ulrichsberg und Klaffer zu einem Technischen Einsatz ins Schigebiet Hochficht alarmiert. Am Parkplatz sperrte sich ein Kleinkind in einem kurzen unbeobachteten Moment in einem PKW ein. Das Fahrzeug wurde in Zusammenarbeit mit einem Mechaniker des ÖAMTC schonend geöffnet und das Kind konnte wohlauf dem Vater übergeben werden. 

Um 17:30 Uhr konnten beide Feuerwehren wieder einrücken.

Brandeinsatz Schönberg

Am 8. Jänner 2018 wurde die Feuerwehr Klaffer um 21:04 Uhr zu einem Kleinbrand nach Schönberg alarmiert. Beim Eintreffen wurden wir vom Hausbesitzer eingewiesen und darüber informiert, dass dichter Rauch aus der Heizung ausdringt und der Keller verraucht ist. Mit schwerem Atemschutz wurden die Holzscheiter aus der Heizung entfernt und mit dem HD-Rohr abgelöscht. Nach anschließenden Belüftungsmaßnahmen konnten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und um 22:09 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.