Ganz im Zeichen der internationalen Waldbrandübung stand das erste Juli Wochenende. Die Feuerwehr Klaffer war sowohl am Freitag als auch am Samstag im Einsatz.
Am Freitag wurden wir zu einem einem technischen Einsatz in Deutschland alarmiert. Durch ausfließenden Treibstoff fing der Wald zu brennen an. Der Brand breitete sich immer weiter aus und so wurden wir am Samstag im Zuge der F-KAT Einheit des Bezirkes Rohrbach zur Brandbekämpfung um ca. 05:30 Uhr alarmiert.

Unsere Aufgabe bestand dabei die Wasserversorgung der Löschwasserbehälter im Pendelverkehr mit den anderen TLF sicherzustellen. Bereits nach der ersten Fahrt musste unser Fahrzeug übungsbedingt abgestellt werden und eine neue Fahrtroute gesucht werden. 
Nachdem sich der Nebel gelichtet hat konnten die Löschwasserbehälter neben den Traktoren mit Güllefässern auch mit den anwesenden Hubschraubern aus Österreich, Deutschland und Tschechien befüllt werden.

Nebenbei mussten weitere Übungszenarien von den Einsatzkräften abgearbeitet werden. 

Der fiktive Waldbrand konnte um ca. 18 Uhr gelöscht und somit die Übung beendet werden. Am Sonntag gab es noch eine Übungsnachbesprechung aller Einsatzkräfte aus allen drei Ländern. 

ABCFFD 01
ABCFFD 03
ABCFFD 05
ABCFFD 07
ABCFFD 09
ABCFFD 12

Vergangenes Wochenende absolvierten einige Kameraden den ab heuer vorgeschriebenen Finnentest. Dabei müssen fünf Stationen unter Atemschutz in einer gewissen Zeit absolviert werden.

Station 1:

100m gehen ohne Kanister und 100m gehen mit zwei Kanister (je 16 kg)

Station 2:

180 Stufen steigen (90 hinauf und 90 hinunter)

Station 3:

Mit einem Vorschlaghammer einen LKW Reifen (ca 47 kg) drei Meter schlagen

Station 4:

Auf einer Strecke von acht Metern müssen Hindernisse mit einer Höhe von 60cm abwechselnd unterkrochen bzw überstiegen werden

Station 5:

Ein C-Schlauch muss einfach aufgerollt werden. Das Ende darf sich dabei nicht bewegen

 

Alle Kameraden schafften die fünf Stationen in der vorgeschriebenen Zeit und sind somit für einen Atemschutzeinsatz bestens gerüstet.

Am letzten Freitag im August, den 28.08. veranstaltete die FF Hinterschiffl eine Übung zum Thema Tierrettung/Statik. Nach der Alarmierung per Funk trafen alle neun Feuerwehren beim Feuerwehrhaus in Hinterschiffl ein.

Weiterlesen ...

Am 04. April 2013 besuchte die Feuerwehr Klaffe gemeinsam mit den anderen Feuerwehren des Abschnittes Aigen, sowie der FF Breitenberg aus Deutschland, die Atemschutzstrecke in der Landesfeuerwehrschule Linz.

Weiterlesen ...

Am vergangenen Freitag, den 27. März 2015 fand die zweite Abschnittsübung dieses Jahres in Schlägl statt. Themen dieser Übung waren neben der Kartenkunde auch die Druckbelüftung von verrauchten Räumen.

Weiterlesen ...

Wie auch in den letzten Jahren üblich konnte der Abschnitt Aigen Anfang April in der Atemschutzstrecke in der Landesfeuerwehrschule den Einsatz der Atenschutzgeräte beüben.

Weiterlesen ...

Am Samstag, den 7. November, fand wieder die jährliche Abseilübung am Hochficht statt. Gemeinsam mit den Feuerwehren des Abschnittes Aigen, der FF Rohrbach und der Bergrettung Aigen wurde wieder das Abseilen von Personen vom Sessellift geübt.

Durch die jährliche Übung dieses Einsatzszenarios sind alle Kameraden bereits bestens an den Gerätschaften eingeschult und die Personenrettung bzw. die Übung konnten somit rasch und professionell abgearbeitet werden. Im Anschluss wurden alle Teilnehmer ins Ereignishaus zu einem gemeinsamen Mittagsessen und einer kurzen Nachbesprechung eingeladen.

 Abseiluebung 01Abseiluebung 03Abseiluebung 04

Wie jedes Jahr bildete auch heuer wieder die Atemschutzstrecke in der Landesfeuerwehrschule den Auftakt in das Atemschutzübungsjahr. 2 Trupps der FF Klaffer stellten sich wieder der Herausforderung.

Zuerst müssen im Belastungsraum die Stationen Laufband, Endlosleiter und Hammerzug absolviert werden, danach geht es über ein Verbindungsrohr in den Atemschutzkäfig, der bei kompletter Dunkelheit und Temperaturen von ca. 50 Grad absolviert werden muss.

Am Samstag, den 23. November fand die alljährlich stattfindende Abseil- und Bergeübung am Hochficht statt. Hierbei wird von Abschnitt Aigen, sowie der Höhensicherungsgruppe der FF Rohrbach das Abseilen von einem Sessellift beübt.

Weiterlesen ...

Am 16. Oktober wurde von unserem Atemschutzwart Löfler August eine interne Übung zum Thema Atemschutz organisiert. Dabei stand vor allem die richtige Handhabung des Gerätes inkl. Einsatzkurz- und Hochdruckdichtprüfung bzw. das richtige öffnen von Türen im Brandeinsatz.

Für die jüngeren Teilnehmer wurde noch eine kurze Übungsstrecke aufgebaut, wo eine vermisste Person und ein gefährlicher Stoff gefunden werde musste. Im Anschluss wurde noch auf die Wichtigkeit der verschiedenen Prüfungen bzw. der Protokollierung der Masken bzw. des gesamten Atemschutzgerät hingewiesen.

 

Vor kurzen absolvierten auch Sonnleitner Norbert und Steinleichner Manuel die Atemschutzleistungsprüfung in Amesedt. Dabei konnten sie alle Station mit Erfolg meistern und bekamen bei der der Siegerehrung das Leistungsabzeichen in Bronze überreicht.

 

Uebung ATS 01

Uebung ATS 02

Uebung ATS 03

 

 

 

 

 

 

 

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder  am 22. November, in Zusammenarbeit mit dem Hochfichtpersonal, eine Abseilübung am Hochficht statt. Die Alarmierung erfolgte wie jedes Jahr mittels Sekundenalarm bzw. per Handyalarmierung für den Sonderalarmplan Hochficht.

Weiterlesen ...

Kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr Klaffer am 11. September 2015 zu Aufräumarbeiten nach einen Verkehrsunfall nach Freundorf alarmiert. Nach Rücksprache wurde das Auto von der Straße entfernt um danach die Straße zu reinigen. Zusätzlich wurde das ausgelaufene Öl gebunden.

Nach ca. einer Stunde konnte das Fahrzeug einem Abschleppunternehmen übergeben werden und der Einsatz beendet werden.